2017
Juni
Standard

FKD-Prozess muss militantes Neonazi-Netzwerk ausleuchten

Rund zwei Jahre nach der Gründung der „Freien Kameradschaft Dresden“ (FKD) stehen seit heute mit Robert S. und Florian N. mutmaßliche Anhänger dieser Nazitruppe vor Gericht. Die Vorwürfe wiegen schwer: Es geht um die Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung, außerdem um mehrere Körperverletzungen, Landfriedensbruch, das Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion und Sachbeschädigung. Continue Reading →

Standard

LVZ, 23.06.2017: Haftstrafe gegen Geständnis

„Auch die Landtagsabgeordnete Kerstin Köditz (Die Linke) sieht ‚fließende Grenzen‘. Aus dem seit Anfang März laufenden Prozess gegen die ‚Gruppe Freital‘ am Oberlandesgericht ergebe sich, dass beide Vereinigungen mehrfach gemeinsam zuschlugen, auch überregional, teilte sie mit. Sie forderte eine gründliche juristische Aufklärung mit dem Ziel, ‚das ganze Netzwerk aufzurollen'“Weiterlesen

Standard

MDR, 23.06.2017: Deal im Prozess um „Freie Kameradschaft Dresden“

„Linken-Landtagsabgeordnete Kerstin Köditz forderte anlässlich des Prozessauftakts, das gesamte rechtsextremistische Netzwerk in Sachsen aufzurollen. Dies müsse das Ziel der juristischen Aufklärung sein. Bereits im seit Anfang März laufenden Prozess gegen die sogenannte ‚Gruppe Freital‘ sei ersichtlich geworden, dass beide Gruppen ‚mehrfach gemeinsam zugeschlagen haben, auch überregional‘, so Köditz.“Weiterlesen

Standard

Tagesspiegel, 23.06.2017: Großrazzia der GSG 9 bei Neonazis

„Nach Angaben des sächsischen Innenministeriums ist die ‚Europäische Aktion‘ auch in Sachsen aktiv. Es gebe Stützpunkte in Radebeul, Meißen, Zschopau und Jahnsbach, teilte Innenminister Markus Ulbig (CDU) im Januar 2017 auf eine Anfrage der sächsischen Linken-Abgeordneten Kerstin Köditz mit. Auch hätten Mitglieder der EA im Februar 2016 an einer Pegida-Kundgebung in Sachsen teilgenommen.“Weiterlesen

Standard

Am Sonnabend in Grimma: Diskutieren und feiern für alle!

Am Sonnabend, 24. Juni, kommt das taz.meinland Sommerfestival nach Grimma. Das Projekt tourt bis zur Bundestagswahl durch die Republik und macht jetzt Halt im Muldental, genauer: im Dorf der Jugend (Alte Spitzenfabrik). Vor Ort gibt es unter anderem Workshops, Theater, Sport, Tanz und natürlich Live-Musik. Los geht’s 12 Uhr, der Eintritt ist frei. Nicht nur das ist gut, sondern auch die Möglichkeit, zu diskutieren – unter anderem am Runden Tisch „Wie geht Nazifrei?“

Standard

Freie Presse, 13.06.2017: Theologe soll Zentrale für politische Bildung leiten

„Während sich aus dem Kuratorium Kerstin Köditz (Linke) etwa wegen Löfflers CDU-Nähe noch eher skeptisch zeigte, nannte es SPD-Fraktionsvize Henning Homann gestern ‚entscheidend, dass der neue Direktor eine klare Vorstellung von der zukünftigen Ausrichtung der Landeszentrale hat‘. Ob Löffler bereits im August oder erst später seinen Posten antritt, ist noch unklar.“Weiterlesen

Standard

Freie Presse, 07.06.2017: Geheimdienst verteidigt sich gegen Kritik

„Die Linke-Abgeordnete Kerstin Köditz widersprach Dörings Angaben. Zum Anschlag auf Gemkow seien sehr wohl Angaben gemacht worden, ’solange Linke unter falschem Verdacht standen‘. Der Tatverdächtige beim Moschee-Anschlag habe Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vor Gericht stellen und ‚keine Gnade‘ gewähren wollen; es sei nicht nachvollziehbar, dass das nicht extremistisch sein solle.“Weiterlesen

Standard

Termine im Juni

Kurze Vorschau, wird fortlaufend ergänzt:

  • Dienstag, 6. Juni: No AfD! Doch warum? Argumente gegen die „Alternative für Deutschland“. Beginn: 19 Uhr, Ort: Interim, Demmeringstraße 32, Leipzig-Lindenau. Details
  • Sonnabend, 17. Juni: Fachtag des Netzwerkes Tolerantes Sachsen: Nach den Rechten sehen – Strukturen und Entwicklungen der Neonazi-Szene in Sachsen. Details
  • Montag, 19. Juni: Sitzung des NSU-Untersuchungsausschusses im Sächsischen Landtag. Details folgen!
more